Ausbildungsreferat                       Teilnahmebedingungen | Impressum | Hilfe       
Oktober 2019: Manaslu-Trekkingreise Nepal
Vorankündigung

2019/004

Beginn: 11.10.2019
Ende: 27.09.2019
Treffpunkt:

17-tägige Trekkingtour in Nepal mit Besuch des Manaslu-Base-Camps (4100m) und Besteigung eines 5000ers.
Kategorie: Trekking, Alpinwandern

Im Rahmen dieser 17-tägigen Trekkingreise soll das nepalesische Manaslu-Massiv umrundet werden. Zu Gast in der Welt des Buddhismus an der Grenze zu Tibet stehen die Achttausender Manaslu und Annapurna Spalier. Dank langsamer und stetiger Höhenanpassung und Höhenbetreuung ist der Besuch des Manslu-Base-Camps (4100m Höhe) und die Besteigung eines 5000er-Gipfels geplant. Der Larkya-Pass mit 5135m soll den höchsten Punkt der Reise markieren. Es ist nicht nur eine Reise in eine andere Kultur und Religion, sondern ebenso eine Reise durch verschiedene Klimazonen: Von den subtropischen Tälern bis zu den Gletschern. Materialtechnisch werden wir mit normaler Wanderausrüstung auskommen. Übernachtet wird in einfachen Schlafsackunterkünften mit Verpflegung.

Ausbildungsschwerpunkte:
Orientierung, Tourenplanung, Höhenakklimatisationstechniken

Aufgrund von nicht vorhersehbaren Naturgewalten, äußerst schlechtem Wetter (eher unwahrscheinlich zu dieser Jahreszeit), organisatorischen Änderungen von Seiten der Behörden vor Ort etc.  kann sich der Routenverlauf ändern. Es sind mehrere Vortreffen geplant. Das erste spätestens 6 Monate vor der Tour.

min.Teilnehmer: 5 Personen
max.Teilnehmer: 7 Personen
Vorkenntnisse: Für eine Anmeldung bitte zunächst mit der Tourenleitung Rücksprache halten, dann für die Tour vorsorglich schon mal registrieren und den Teilnehmerbeitrag auf das Konto des Ausbildungsreferats überweisen. Buchungen von Flügen etc. bitte nur in Absprache mit der Tourenleitung vornehmen. Die Reise kann selbstverständlich individuell verlängert werden.

Technisch meist leichte, in einzelnen Fällen auch technisch anspruchsvolle 17-tägige Trekkingreise, deren höchster Punkt der Larkya-Pass mit 5135m und die höchste Schlafhöhe 4495m sein werden. Gesundheit, Fitness, vor allem Kondition für Tagestouren mit Mehrtagesrucksack von bis zu 8 Stunden notwendig. Die Selbsteinschätzung mittels DAV-Bergwandercard sollte die Rubrik „rot, 5“ ergeben. Man sollte bereit sein sich in der Gruppe zu integrieren und sich für die gemeinsam erfolgreiche Durchführung dieser Tour einzubringen. Die Tourenplanung des Folgetages erfolgt abends gemeinsam.

Ausrüstung: Neben einer normalen Wanderausrüstung für alpine Unternehmungen sowie Kleidung für die verschiedenen Klimazonen von 600 bis über 5000 Metern, Stöcken, guten knöchelbedeckenden Wanderschuhen, guter Sonnenbrille, einem Buff zum Schutz des Gesichts und der Atemwege, guter Schlafsack, wird es auf einem Vortreffen noch eine Extra-Ausrüstungsliste mit Besonderheiten zur Reise geben.
Teiln.-Beitrag: 200,-
im Preis enthalten: Planung und Organisation der Tour, Reservierung notwendiger Quartiere und Transfers, Organisation eines Guides, Organisation und Betreuung der Vorbereitung, Hilfe bei Formalitäten, Höhentechnische Betreuung der Gruppe
weitere Kosten: Hin-/Rückflüge (ca. 1000 Euro), 2x Hotel in Kathmandu (ca. 200 Euro), 13x Übernachtung in Schlafsackunterkünften mit Verpflegung (günstig), Formalia wie Visa etc., Guide (die Kosten für den Guide werden auf alle Teilnehmer aufgeteilt), Permits für Betretungsrechte, Transfers (die Kosten der Transfers werden auf alle Teilnehmer aufgeteilt). Insgesamt ca. 2000 Euro
Anmeldung bis: 01.04.2019
Vorbesprechung: Nach Vereinbarung
Leitung:
NameMarko Frömgen
Telefon-
eMailskitourengruppe@dav-duesseldorf.de