Ausbildungsreferat                       Teilnahmebedingungen | Impressum | Hilfe       
Hochalpine Rundtour im Großglocknergebiet
Mit Wetterglück auf Großes Wiesbachhorn und Großglockner (Teil 5 der Reihe „7 Summits der Alpen“)

2019/025

Beginn: 06.08.2019
Ende: 13.08.2019
Treffpunkt:

Diese hochalpine Hüttentour umrundet innerhalb einer Woche nicht nur den höchsten Berg Österreichs, sondern bei stabilen Bedingungen ist auch die Besteigung von Großem Wiesbachhorn und Großglockner denkbar. Die Tagesetappen bieten ein breites Landschaftsbild: Vom alpinen Wanderpfad und  Steigen und kurzen Klettersteigeinlagen bis zu einigen Gletscherflächen und Gratbegehungen ist alles dabei, ohne jedoch dabei technisch wirklich schwierig zu werden (mit Ausnahme Großglockneroption). Gute Kondition ist für die Bewältigung der Tagesetappen von bis zu 8 Stunden und einer sich steigernden Schlafhöhe von bis über 3000m aber notwendige Voraussetzung. Wenn es die Bedingungen erlauben, wird auf der höchsten DAV-Schutzhütte in den Ostalpen, der Adlersruhe in 3450m übernachtet. Die vorherigen Tage sorgen für die notwendige Akklimatisation. Der Großglockner würde mit Bergführerhilfe bestiegen werden.
Mögliche Gipfelstationen: (u.a.)
Granatspitze (3086m), Medelzkopf (2750m); Großes Wiesbachhorn (3564m); Hoher Dock (3348m), Fuscherkarkopf (3331m), Kleinglockner, Großglockner (3798m);

Geplante Standorte:

Kalser Tauernhaus, Rudolfshütte, Heinrich-Schwaiger-Hütte, Schwarzenberghütte, Oberwalderhütte, Salmhütte, Stüdlhütte

Ausbildungsschwerpunkte:
Höhenakklimatisation, Tourenplanung, Hochtoureninhalte …

min.Teilnehmer: 3 Personen
max.Teilnehmer: 5 Personen
Vorkenntnisse: Bergerfahrungen auf schwarzen Bergwegen sowie Trittsicherheit und Schwindelfreiheit, gute Kondition für Tagestouren von 6 bis 8 Stunden, bereits Hochtourenerfahrungen aus Alpinem Basiskurs, gerne auch gemäß erster leichter Hochtouren, Bereitschaft, sich aktiv an der Planung und Durchführung der Touren zu beteiligen. Die Auswertung der DAV-Bergwandercard sollte mindestens die Rubrik „rot 5“ ergeben.
Für die Großglockneroption: Sicheres Gehen mit Steigeisen und Pickel, absolute Trittsicherheit und Schwindelfreiheit auch in stark ausgesetztem Gelände, Erfahrungen im Bewältigen von Klettergelände im Schwierigkeitsgrad UIAA II-. (Wenn, dann mit Bergführer. Dies ist optional, kann auch ausgelassen werden.)

Bitte zuerst bei der Tourenleitung melden und dann binnen zwei Wochen den Teilnehmerbeitrag auf das Konto des Ausbildungsreferates überweisen.
Ausrüstung: Mehrtagesrucksack, Hochtourenschuhe, Steigeisen, Stöcke, Helm, Stirnlampe, Gurt, Karabiner, Reepschnüre, Klettersteigset, Eisschraube, Pickel, …
Teiln.-Beitrag: 150,-
weitere Kosten: Hin-/Rückfahrt (sollte in Fahrgemeinschaften erfolgen), Übernachtungen mit Verpflegung auf den Hütten, anteilige Bergführerkosten für Großglocknerbesteigung
Anmeldung bis: 01.05.2019
Vorbesprechung: Es wird ein Vortreffen geben, auf dem alle wichtigen Details geklärt und notwendige Sicherungstechniken geübt werden. Die Terminfindung hierzu erfolgt mit den Teilnehmern gemeinsam.
Leitung:
NameMarko Frömgen
Telefon-
eMailskitourengruppe@dav-duesseldorf.de